Stressbewältigung und Achtsamkeit

Das Thema Stress und Burnout ist aus unserer Gesellschaft nicht mehr weg zu denken.  Dabei sind stressauslösende Faktoren nicht immer zu vermeiden. Ziel einer effektiven Stressbewältigung ist es, die Fähigkeiten im Umgang mit belastenden Situationen zu stärken, damit wir nicht zum Spielball der täglich auf uns einstürmenden Dinge werden.

In meinen Coachings zum Thema Stressbewältigung spielt das Konzept der Achtsamkeit eine zentrale Rolle. 

 

"Achtsamkeit beinhaltet, auf eine bestimmte Weise aufmerksam zu sein: bewusst, im gegenwärtigen Augenblick und ohne zu urteilen“ (Jon Kabat Zinn)

Es bedeutet, im gegenwärtigen Moment von Augenblick zu Augenblick präsent zu sein.

Über die Praxis der Achtsamkeit lernen wir mit unserer Aufmerksamkeit ganz bei dem zu sein was gerade geschieht, den Blick auf das zu richten, was in unserem Leben gerade los ist. Wir werden uns bewusst, wie wir denken, fühlen und handeln.  Und kommen so besser in Kontakt mit uns selbst, mit unserer Weisheit und Vitalität.

Nur wenn uns unser Denken, Fühlen und Handeln bewusst ist, können wir Einfluss darauf nehmen und  sind in der Lage selbstbestimmt zu reagieren, unser Leben eigenverantwortlich zu bestimmen.

Achtsamkeit bedeutet  bewusstes Leben, um „mit der Ganzheit unseres Seins in engeren Kontakt zu kommen“ (Jon Kabat Zinn).

 

Die Praxis der Achtsamkeit macht uns sensibler für unsere Empfindungen und Gedanken und eröffnet uns damit die Möglichkeit, Warnsignale schneller wahrzunehmen und früher eingreifen zu können, wenn wir merken, dass wir in alte Verhaltensmuster zurückfallen oder die Stressspirale in Gang kommt. Sie öffnet aber auch unseren Blick  für das  was gut funktioniert, unsere positiven Eigenschaften und Stärken.

Zur Entwicklung einer stabilen Achtsamkeitspraxis gibt es formale und informelle Übungen.

Die formalen Achtsamkeitsübungen sind:

  • Bodyscan
  • Sitzmeditation
  • Gehmeditation
  • Achtsamkeits-Yoga

Informelle Achtsamkeitsübungen beinhalten das achtsame Ausführen von alltäglichen Verrichtungen, wie z.B. Zähneputzen, Duschen …

In meinen Stressbewältigungs-Coachings  lernen Sie diese Übungen kennen und in Ihren Alltag zu integrieren.

Neben der Auseinandersetzung mit den eigenen stressauslösenden Gedanken, müssen wir auch unserem Körper Beachtung schenken, denn seine Fähigkeit zur Entspannung und Regeneration ist eine weitere wichtige Säule in der Stressbewältigung.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Gesundheitspraxis Heike Peters-Schäfer